Bauen & Sanieren

Vom Gebäudeunterhalt über erste Sanierungen bis zum Ersatzneubau, bedingen all diese Schritte eine vorausschauende Planung. Während der Unterhalt noch weitgehend durch den Eigentümer selbst übernommen werden kann, lohnt es sich, für die Erneuerung Fachleute beizuziehen. Zu vielfältig sind die Anforderungen und Entwicklungen bei Baumaterialien, technischen Geräten und in der Normierung. Idealer Einstieg ins Thema ist eine umfassende Erneuerungsanalyse.

Sehnsuchtsort Tessin

Umbaureportage – Vom rustikalen Ferienhaus zum lichtdurchfluteten Domizil mit spektakulären Ausblicken.

Tierfreundliches Bauen hat Potenzial

Was wäre, wenn die Bruthilfe für das Rotkehlchen nicht ein extern platzierter Fremdkörper, sondern unmittelbarer Teil der Hausfassade wäre? Auf dieser Frage basiert das stadtplanerische Konzept...

Eine ökologische und ökonomische Erneuerung

CO2-Einsparung – Ökologie und Ökonomie müssen sich nicht ausschliessen. Das dem so ist, zeigt die Sanierung eines Wohnblocks in Glattbrugg, dessen CO2-Ausstoss in nur 25 Tagen auf null gesenkt wurde.

Was ist sinnvoller – stärker dämmen oder erneuerbar heizen?

Mehrfamilienhaus

Bei energetischen Sanierungen sollte zuerst die Gebäudehülle ertüchtigt und erst dann eine neue Heizung eingebaut werden. Hohe Kosten für eine Gesamtsanierung schrecken jedoch viele Eigentümerschaften...

Der schweizerische Gebäudepark wird gut Unterhalten

Jährlich werden Milliarden in den Unterhalt und die Erneuerung der Wohnbauten in der Schweiz investiert. Insbesondere private Eigentümer sorgen hiermit dafür, dass der Gebäudepark in einem guten...

Ratgeber Bauen & Wohnen
BILD: HONOHIKI - ADOBE.STOCK.COM

Ratgeber Bauen & Wohnen

 

Ratgeber

Die Ratgeber Gebäude erneuern und Mehrfamilienhäuser energetisch richtig erneuern, welche durch den HEV Schweiz, zusammen mit den Kantonen und EnergieSchweiz erstellt worden sind, geben Tipps und Hilfestellungen zur strategischen und energetischen Gebäudeerneuerung.